Zum Inhalt springen

Neuigkeiten aus den Regionen

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore Nord
horst.JPG

Horst-Peter Miera 
Wilhelmistr. 26
22605 Hamburg

nord(at)hobie-kv.de

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore West
clemens.JPG

Clemens Dieckmann
Am Wulfkamp 80
46342 Velen

west(at)hobie-kv.de

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore Mitte
daniel.JPG

Daniel Wetzel
Celler Str. 115
38114 Braunschweig

mitte(at)hobie-kv.de

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore Ost

Aktuelles aus der Region Süd

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore Süd

Christian Wolf
Barlachstraße 10
80804 München

sued(at)hobie-kv.de

Aktuelles aus der Region Südwest

Unverfrorene Segler überqueren das Ijsselmeer

Bei kühlen 6-8°C und strahlendem Sonnenschein segelten wir übers kühle Nass.

Absegeln auf dem Ijsselmeer

Dieses Wochenende stand ganz Namen des Hobie Way of Live. 

Vor Stavoren hieß es Segelsetzen und das Ijsselmeer schreddern. Der Wetterbericht in den Tagen vor dem Wochenende wechselte ständig seine Vorhersagen, mal viel Wind, mal moderater Wind. So mußten wir für alles gerüstet sein. Segel und Surf Equipment, sowie auch die Fahrräder mussten mit.

Gebraucht haben wir dann auch alles. Am Freitag mit viel Wind hieß es dann Surfen und Segeln für Fortgeschrittene. Samstag dann moderater Wind wo auch Einsteiger und zwei Jugendteams mit übers Ijsselmeer nach Medemblick gesegelt sind. Abends gab es den wohligen Lü-Wein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Jugendlichen und Lebkuchen zur Einstimmung auf den Winter. Der Sonntag startete mit Uhren umstellen und warten bis die Schoten wieder aufgetaut waren, denn Väterchen Frost hatte seine erste kalte Nacht geschickt, wobei die Camper im Zelt doch sehr gelitten haben und das Frühstück im warmen Waschhaus zu sich nahmen. Dann aber konnten die noch nicht geschafften Segler die Boote ins Wasser schieben und im Doppeltrapez los heizen. Andere haben die Segel getrocknet und für Winterlager vorbereitet.

Somit wieder ein gelungenes Wochenende.

Danke an Patrick und Lü für die Vorbereitung und das leckere Abendessen mit Gyros und Paella.

Auch Dank an den BHS für das Mannschaftszelt mit Saunaheizung. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Commodore Südwest
Jürgen.jpg

Jürgen Klein
Akazienweg 6
76448 Durmersheim

suedwest(at)hobie-kv.de