Zum Inhalt springen

Start der Super Sail-Tour in Grömitz

Sieg für Lauritz Bockelmann und Kim Liedke im stark besetzen Feld der 50 Hobie 16 Katamarane am Wochenende in Grömitz

 

Start der Hobie 16 am Samstag: strahlende Sonne

Start der Hobie 16 am Sonntag: strahlende Sonne

Lauritz Bockelmann und Kim Liedtke am Montag: strahlendes Lächeln

Segeln kann doch so schön sein! Da waren sich alle Teilnehmer des Saisonauftakts der Super Sail Tour Serie am Pfingstwochenende einig. Ein Segler braucht eigentlich nur Wind, davon nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel. Wenn dann dazu noch die Sonne scheint und sich keine Wolke am Himmel zeigt, das Wasser in karibischen Farben erstrahlt, dann strahlen auch die Segler. So gesehen am Wochenende in Grömitz, wo sich die Elite der deutschen Hobie 16 Segler getroffen hat. Aber auch die dänischen Nachbarn waren mit Booten am Start, so dass sich wieder einmal Weltmeister, Europameister, Deutsche Meister, aber auch viele Nachwuchsteams auf dem Wasser messen wollten.

Am Samstag noch bei eher leichten Winden, wurden die insgesamt 10 Wettfahrten zum Ende hin immer anspruchsvoller. Bis 19 Konten Wind aus Osten, hervorgerufen durch die Thermik über Land, kamen das Team boot Düsseldorf Laurtitz Bockelmann mit seiner Vorschoterin Kim Liedke vom Segel-Club Kellenhusen e.V. am besten mit den anspruchsvollen Bedingungen klar. Ließen sie doch so bekannte Namen wie den vielfachen Altmeister Detlef Mohr oder den starken Dänen Nicolaj Björnholt am Ende deutlich hinter sich.

„Das waren irgendwie seltsame Bedingungen da draußen," sagte Detlef Mohr nach den Regatten. Da hatte ich mal das Gefühl, auf welche Seite man segeln musste und auf der nächsten Runde war es wieder anders. Großes Kompliment an die Sieger, die das sensationell gut auf dem Wasser umgesetzt haben."

Ein Tagessieg blieb den Gesamtgewinnern zwar vergönnt, aber wenn die schlechteste Platzierung ein 5. Platz war, stimmt einfach alles.

„Wir freuen uns, dass wir hier gewinnen konnten. Das waren unsere Bedingungen, aber wir wollen auch einfach Spaß auf dem Wasser haben und ich denke, dass überträgt sich auf die Ergebnisse. Gewinnen will ich eigentlich immer, aber wenn es mal nicht läuft, muss man das eben auch mal akzeptieren," so Laurtitz Bockelmann nach seinem Sieg.

In der Klasse der Hobie 14 gewann Friedhelm Weller vom Segler Verein Dümmer Lembruch e. V. vor Philip Schnier, ebenfalls vom Dümmer.

Die dritte Klasse, die im Rahmen der Super Sail Tour in Grömitz an den Start ging, waren die O´pen Bic. Hier gewann Magnus Voss überlegen mit 8 Tagessiegen vom Lübecker Yacht Club vor Niclas Burdon, ebenfalls Lübecker Yacht Club und Jannis Walz.

Den 76 Katamarane und O´pen Bic Jollen, die den Weg nach Grömitz gefunden haben, wurde neben dem strammen Wasserprogramm eine Menge geboten. So gab es an den Abenden für alle Segler leckeres Essen, Getränke und auf der Bühne Livemusik.

„Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr so einfach, große Startfelder bei Regatten zu bekommen. Die Regatta alleine reicht oft nicht aus," sagt Jens Hannemann, Pressesprecher der Super Sail Tour. „Unsere Segler sind wie eine große Familie, die mit uns von Regatta zu Regatta zieht. Die meisten kennen sich schon viele Jahre, aber um so mehr freuen wir uns über die vielen Jugendlichen, die bei uns in der Klasse der farbenfrohen Hobie Katamarane Spaß gefunden haben. Darauf sind wir alle stolz!"

Die Jugendwertung der Hobie 16 haben Lasse Abratis mit seiner Schwester Stine vom Nordwind Wassersport e.V. gewonnen. Geht es doch um den California Beach Cup, einem Wanderpokal gestiftet von Volkswagen Freizeitmobile und ein Wochenende Westerland auf Sylt zum großen Finale der Super Sail Tour im August.

Im Anschluss an das Trainingslager starteten die Hobie 14-Seglerinnen und -Segler sowie die Hobie Tiger- und Hobie Wildcat-Teams zur Regatta.

Weiterlesen

Am 10./11.05.2018 trafen sich in Fleckeby an der Schlei Hobie 14-Segler sowie Hobie Tiger- und Hobie Wildcat-Teams zur Regatta-Fortbildung.

Weiterlesen

Am 02./03. Juni 2018 wird wieder die legendäre Regatta vor Hohwacht für die Hobie 14, Hobie 16 und TiWi stattfinden. Der Meldeschluss ist bis zum...

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr waren Hobie 16-Teams eingeladen, vor Surendorf erst über Christi Himmelfahrt und Folgetag ein Training zu absolvieren, dann am...

Weiterlesen

28 Hobie 14 und Hobie 16 eröffneten am 28./29.04.2018 die Regattasaison im Westen auf dem Laacher See.

Weiterlesen

Post Type Status 29.07.2017, 19:39

Die Multi Europeans 2018 werden in Hornbaek (Dänemark) vom 20 Juli bis 28. Juli 2018 stattfinden.

Link: NULL

<- zurück